Sozialrecht

Der direkte Draht zum Anwalt:

Tel. 030 60 50 51 50

Email Anfrage

Ihre Spezialisten für Fragen rund um das Sozialrecht in Berlin und Brandenburg


Was ist unter dem Begriff “Sozialrecht” zu verstehen?

Das Sozialrecht ist ein zentraler Bestandteil des Sozial- und Rechtsstaates. Allerdings ist der Sozialrechtsbegriff durch den tiefgreifenden Wandel, den er seit Mitte des 19. Jahrhunderts erlebt hat sowie durch die Vielfalt der Bedeutungen, mit denen er auch heute verbunden ist, in hohem Maße mehrdeutig. Die Rechtsanwälte unserer Kanzlei Schwarz in Berlin können Mandanten umfassend zu diesem Thema beraten, denn sie haben die Vielfalt der Begriffsinhalte verinnerlicht und kennen sich mit den einzelnen Teilgebieten aus. Diese sind im Sozialgesetzbuch erfasst und umfassen folgende Bereiche:

  • ALG-II Recht zur Sicherung des Lebensunterhalts
  • Betreuungsrecht bzw. rechtliche Vertretung nach dem Betreuungsgesetz
  • Sozialversicherungsrecht bzw. soziale Sicherung
  • Arbeitsförderung gemäß der Arbeitslosenversicherung nach SGB III
  • Kinder- und Jugendhilfe gemäß den Regelungen des SGB VIII

Des Weiteren umfasst das Sozialrecht die Erbringung diverser Pflegeleistungen, wie z.B. die häusliche Krankenpflege durch ambulante Pflegekräfte. Dabei sind verschiedene Formen der Pflege durch entsprechende Leistungsträger rechtlich voneinander zu unterscheiden. Sie haben Fragen zu Ihren sozialrechtlichen Möglichkeiten und Grenzen? Die Rechtsanwälte unserer Kanzlei Schwarz in Berlin kennen die aktuellen Urteile deutscher Gerichte und übernehmen mit umfassender Fachkompetenz die Vertretung von Mandanten in Auseinandersetzungen mit Krankenkassen- und Rentenversicherungsträgern.

Behalten Sie die Kosten im Überblick. Wir bieten Ihnen im Rahmen der Beratungshilfe bei Vorlage eines Beratungshilfescheins grundsätzlich ein kostenloses erstes Beratungsgespräch mit einem unserer Anwälte an! Telefon: 030 60505150

Was ist im Sozialrecht geregelt?

Zunächst einmal regelt es die Ansprüche des Bürgers gegen den Staat, damit dieser ein menschenwürdiges Dasein führen kann, wenn er dazu aus eigener Kraft nicht fähig ist. Hierzu zählt nicht nur der als Hartz IV bekannte Anspruch auf ein Existenzminimum. Denn der soziale Rechtsstaat greift in Form diverser Sozialversicherungen (Kranken-, Pflege-, Unfall-, Arbeitslosen- und Rentenversicherung).

Hierbei spielt insbesondere das ALG-II Recht (Hartz IV) eine wichtige Rolle. Es betrifft die Leistungen zur Sicherung des Lebensunterhaltes und ist im Wesentlichen im Zweiten Sozialgesetzbuch (SGB II) normiert. Unsere Kanzlei erhebt in diesem Zusammenhang für Sie Widersprüche gegen ALG-II Leistungsbescheide bei den Jobcentern und vertritt Sie bei gerichtlichen sowie außergerichtlichen Angelegenheiten, um Ihre rechtlichen Interessen durchzusetzen.

Welche Sozialleistungen stehen mir zu?

Grundsätzlich dürfen Minderjährige sowie Rentner, die kein Einkommen durch die Rentenversicherung haben, Sozialleistungen erhalten. Außerdem ist jeder Erwachsene, der auf Dauer weniger als drei Stunden täglich arbeitet, berechtigt, die sogenannte Grundsicherung zu erhalten. Wer erwerbsfähig ist, aber keine Arbeit findet, erhält dagegen Arbeitslosengeld oder Arbeitslosengeld II. Der wichtigste Faktor für die Sozialhilfe ist dabei die Bedürftigkeit. Das bedeutet, dass das eigene Einkommen nicht ausreicht oder dass man überhaupt kein Einkommen hat.

Sie möchten wissen, welche Sozialleistungen Ihnen zustehen? Unsere Rechtsanwälte der Kanzlei Schwarz aus Berlin beschäftigen sich im Schwerpunkt mit derartigen Fragestellungen und beantworten gerne in einer ausführlichen Beratung all Ihre Fragen. Wir freuen uns auf Ihren Anruf aus Berlin, z.B. Charlottenburg-Wilmersdorf, Schöneberg, Tiergarten, Berlin-Mitte sowie aus Brandenburg und dem Umland!

Wie funktionieren Kranken- und Rentenversicherungen?

Die gesetzliche Krankenversicherung ist, ebenso wie die gesetzliche Rentenversicherung, eine Solidargemeinschaft. Pflichtversicherte und freiwillige Mitglieder zahlen nach der Höhe ihrer Einkommen monatlich Beiträge und erhalten im Krankheitsfall alle erforderlichen Leistungen. Privat Krankenversicherte hingegen zahlen monatlich einkommensunabhängige Prämien an das jeweilige Versicherungsunternehmen, deren Höhe sich nach den versicherten Risiken bemisst.

Schalten Sie bei Fragen oder Problemen mit der Versicherung einen Anwalt ein, der sich mit der Rechtsmaterie auskennt und Sie umfassend zu Ihren Möglichkeiten beraten kann – unsere Anwälte sind für Sie in Berlin, insbesondere in Charlottenburg-Wilmersdorf, Schöneberg, Tiergarten, Berlin-Mitte sowie in Brandenburg und Umgebung im Einsatz!

Die Schnittstellen zwischen Sozial- und Arbeitsrecht

Sozialrechtliche Themen spielen schon bei der Anbahnung von Arbeitsverhältnissen eine erhebliche Rolle – etwa die besondere Berücksichtigung von behinderten Menschen bei der Ausschreibung von freien Arbeitsplätzen. Des Weiteren ist das Sozialversicherungsrecht bei der Beendigung von Arbeitsverhältnissen von erheblicher Bedeutung – nicht nur im Rahmen von Kündigungen, sondern auch bei der Gestaltung von Aufhebungsverträgen, bei denen der Arbeitnehmer mögliche Sperr- oder Ruhenszeiten beim Arbeitslosengeld bzw. beim Bezug von Hartz IV vermeiden möchte. Wenden Sie sich bei Fragen oder Problemen mit dem Jobcenter gerne an unsere Rechtsanwälte aus Berlin – wir beraten Sie umfassend, ehrlich und kompetent.

Weiterführende Informationen zu den Schwerpunkten unserer Tätigkeit als Rechtsanwälte für Sozialrecht finden Sie auf den folgenden Seiten:

Kontakt Formular für Sozialrecht

Ihr Name (Pflichtfeld)

Ihre E-Mail-Adresse (Pflichtfeld)

Betreff

Ihre Nachricht

Die Kanzlei Schwarz in Berlin hat sich auf die Rechtsgebiete des Arbeitsrechts, Strafrechts, Sozialrechts, Immobilien- und Maklerrechts sowie des Gesellschaftsrechts spezialisiert. Das Team um Rechtsanwalt Daniel Schwarz berät und betreut seine Mandanten zu rechtlichen Frage- und Problemstellungen und verhilft Ihnen mit Erfahrung, Wissen und Durchsetzungsvermögen zu Ihrem Recht. Da in vielen Rechtsfällen wichtige Fristen einzuhalten sind, empfehlen wir, frühzeitig einen Beratungstermin mit unserer Kanzlei zu vereinbaren, damit wir uns Ihren Anliegen schnellstmöglich annehmen können. Die zentral gelegene Kanzlei ist besonders aus Charlottenburg-Wilmersdorf, Tempelhof-Schöneberg sowie Tiergarten und Mitte gut zu erreichen. Unsere Rechtsberatung wird aber auch von Mandanten aus anderen Berliner Bezirken wie Friedrichshain-Kreuzberg, Neukölln, Steglitz-Zehlendorf sowie aus dem gesamten Umkreis Brandenburg in Anspruch genommen.